Tag 101: 24.07.2013 noch 442,1 von2186 Meilen

Den freien Tag heute habe ich auch dringend gebraucht.  Wir mussten uns zwar heute Morgen  im Motel beeilen, denn um 8:00 Uhr sollte der Strom abgestellt werden,  aber 8:00 Uhr ist für uns ja gewöhnlich nicht früh.
Wenn ich die letzte Etappe von Manchester bis hier her noch einmal Revue passieren lasse, muss ich sagen, dass ich den Schritt, den ich in Salisbury gewählt habe, in keinster Weise bereue. Obwohl ich an dem Tag wirklich TOT- traurig war. Dazu kommt, dass die anderen Hiker hier berichten, wie schlimm es in Massachusetts mit Fliegen und Mücken gewesen sein soll.
In den letzen Tagen wurde ich von Einigen per Mail gefragt, ob ich  diesen Rest  bis zum 31. August schaffe. Dazu muss ich vielleicht erklären: wenn man den Trail von Springer Mt. bis zur Grenze nach New Hamphire geschafft hat (stimmt bei mir ja nicht) ist man 80% des Trails gelaufen. Hier auf dem Trail sagt man, dass man  für den Rest aber 80% seiner Kraft noch haben sollte. Was hier sicher keiner mehr hat. Ich bin jetzt auch kaputt. Kann einige Essen nicht mehr sehen. (Heute Hamburger #51?) Man will den Trail einfach nur noch irgendwie zum Ende bringen. An 20 Meilentage ist bei mir nicht mehr zu denken. Ich bin im Moment nach 15 Meilen schon fix und fertig. Einen weiteren Termin habe ich mir aber auch gesetzt. Am 19. August möchte ich in dem Ort Monson in Maine sein, um am 20. in das allerletzte Stück zu starten, damit ich die ” 100 Miles Wilderness ” um den Trail am Mt. Katahdin nicht  am allerletzten Tag  beende.
Für uns folgt jetzt noch eine Etappe bis North Woodstock über 52,7 Meilen zum Warmwerden. Essen habe ich  für vier Tage mit. Dann muss Verpflegung für 96 Meilen, bzw. sechs Tage im Rucksack eingelagert werden. In den “Whites” gibt es auch teure Unterkünfte, wo man am Tage Essen gehen kann. Vielleicht mache ich  auch noch mal Fotos vom Streckenprofil aus unserem AT Guide. Morgen früh fahre  ich gegen 7:00 Uhr mit Uta und Sinjon aus HH und ihrem Hund zurück zum Trail. Sybil hat ziemliche Muskelprobleme im Fuß. Sie bleibt noch einen Tag im Motel. Muss den Trail vielleicht sogar hier abbrechen. Das nächste Wifi werde ich sicher erst in …..oder vier Tagen haben.

2 Gedanken zu “Tag 101: 24.07.2013 noch 442,1 von2186 Meilen

  1. Servus Bird,

    freue mich das du den Schritt getan hast. Du bist kein Sektionhiker, du bist ein Thruhiker, den ob man 100 Meilen mehr oder weniger geht, ist egal. Denn du gehst weiter und lässt dich nicht unterkriegen und deshalb bist du ein Thruhiker.
    Jeder geht seinen eigenen Trail und das ist schwer genug.

    Gruß Rolling R

    • Servus Bird,
      ich soll dir von Jacko Grüsse ausrichten und er ist der selben Meinung wie ich. Wir “Ausländer” haben das Problem mit dem Visa und deshalb haben wir keine andere Wahl. Sonst würdest du den Trail ja komplett gehen. Wenn du die Zeit hättest.

      Gruß Rolling R

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>