Tag 106: 29.07.2013 noch 377,9 von 2186 Meilen

In der Nacht hat es wieder leicht geregnet. Der Zeltboden ist aber trocken geblieben, somit ist das   Aufrollen nicht so unangenehm. Auf dem kurzen Weg zurück zum Trail entdecke ich frische große Hufspuren. Sollte hier heute Nacht ein Moose um mein Zelt geschlichen sein? Der Weg zum ersten Shelter hier in den White Mountain Nationalpark fällt mir schwer. Es geht sogar viel  bergab doch ist hier viel matschiger Boden. Wie gut, dass mir dort am Shelter auch gleich einer erzählt, wie der Weg weiter geht -nämlich felsig und sehr, sehr steil. –  Als ich nach ewigen Stunden dort oben ankomme und die schöne Aussicht genieße, muss ich eines feststellen! DIE MASCHINE KANN MEHR !!! Im ersten Gang schleppe ich mich zum Kinsman Pond Shelter. Um 18:00 Uhr habe ich nach 11 Stunden gerade mal 9 Meilen geschafft. Der Shelter hier ist sehr schön und mit fünf Jahren auch noch recht neu. Leider gibt es hier nur Wasser aus einem Bergsee. Das Wasser ist leicht bräunlich. Aber macht ja nichts. Das heiße Wasser später im Reisgericht sieht man ja nicht. Heiße Schokolade ist auch braun und in mein Trinkwasser bekommt sowieso rote Farbe. Für Morgen sind es noch 4,8 Meilen bis zur Straße. Dort kann ich auf kurzem Weg zurück nach Lincoln trampen und  schauen, wie es weiter geht.

SAMSUNG SAMSUNG SAMSUNG SAMSUNG

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>